Immobilienbewertung

in 3 einfachen Schritten

1
Haus - Daten Immobilie

Daten zu Ihrer Immobilie

In wenigen Schritten geben Sie die wichtigsten Daten zu Ihrer Immobilie in das intuitive Formular ein. Jede Angabe zu Ihrem Objekt sorgt für ein besseres Ergebnis. Die Nutzung der Wert­ermittlung ist in jedem Fall kostenfrei und unverbindlich.


2
Berechnung Immobilienwert

Analyse und Wertermittlung

Ihre Anfrage wird individuell und mit größter Sorgfalt von ausgebildeten Immobilien­sachverständigen ausgewertet. Die Lage ist der wichtigste Einfluss­faktor, aber bei weitem nicht der Einzige. Zur Klärung etwaiger Details kontaktieren wir Sie im Einzelfall telefonisch.


3
Wertermittlung Immobilie - Preis

Konkretes Ergebnis

Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden keine subjektive Markt­einschätzung oder unseriöse Versprechen, sondern eine objektive Wertermittlung gemäß der gesetzlich normierten Immobilien-Wert­ermittlungs­verordnung (ImmoWertV) zur Bestimmung des Verkehrswerts nach § 194 Baugesetz.

Gute Gründe für eine Immobilenbewertung

Eine zuverlässige Wertermittlung ist unverzichtbar für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie. Sie sollten hier nichts dem Zufall überlassen und sich gründlich informieren.

Mithilfe einer unverbindlichen Immobilienbewertung erhalten Sie eine zuverlässige Grundlage für Ihre Entscheidungen und Verhandlungsgespräche mit Miteigentümern und potenziellen Käufern.

Ihre Vorteile

Ersparnis von Zeit und Geld

Ein Wertgutachten ist häufig mit einem hohen Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Mit der kostenfreien Immobilienbewertung verschaffen Sie sich einen zuverlässigen Überblick.

Sorgfältige Wertermittlung

Profitieren Sie von unserem Erfahrungs­schatz und unserer großen Datenbank an Vergleichsobjekten in Ihrer Region. Wir beauftragen einen Makler aus Ihrer Region mit der kostenfreien und unverbindlichen Bewertung Ihrer Immobilie.

Exklusiver Mehrwert

Auf Wunsch erhalten Sie neben dem Immobilienwert eine hochwertige Marktanalyse, inklusive aller in die Berechnung mit einfließenden Daten.

In welchen Fällen eine Immobilienbewertung sinnvoll ist

VERKAUF

Privatpersonen sowie gewerbliche Anbieter schaffen damit die Grundlage für Preisverhandlungen und einen erfolgreichen Verkauf.

KAUF

Auch als potenzieller Käufer, sollten Sie sich für Preisverhandlungen über den Wert der Immobilie vorab informieren.

ERBSCHAFT

Im Falle von Erbstreitigkeiten bzw. der Besteuerung einer Erbschaft dient die Immobilienbewertung als eine wertvolle Grundlage.

SCHEIDUNGEN

Bei einer Scheidung sollten Sie das Wertgutachten der Immobilie zur Ermittlung des Zugewinns während der Ehezeit hinzuziehen.

UMBAU

Die Wertsteigerung Ihrer Immobilie im Zuge eines Aus- oder Umbaus, lässt sich durch eine Immobilienbewertung leicht ermitteln.

WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG

Auch zur Überprüfung der Wohngebäudeversicherung benötigen Sie eine aktuelle Werteinschätzung Ihrer Immobilie.

Auf der Suche nach dem richtigen Makler?

Wir beraten Sie unabhängig.

Makler jetzt finden

Checkliste für die Immobilienbewertung

Seien Sie optimal vorbereitet und halten Sie die folgenden Daten für die Immobilienbewertung bereit:

Adress-Details (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Baujahr der Immobilie (auch ein Zeitraum möglich)

Zimmeranzahl

Wohnfläche (in m²)

Grundstücksfläche (in m²) bei Häusern bzw. Etage bei Wohnungen

Angaben zu Balkon / Garten / Aufzug

Parkmöglichkeiten

Zustand von Mauerwerk und Dach

Angaben zur Dämmung, Fenstern, Bodenbelag, Heizung, Sanitäranlagen

Besondere Ausstattungsmerkmale

Angaben zur Lage: Ausblick, Wohnumfeld, Besonnung, Raumaufteilung

So wird der Wert einer Immobilie ermittelt

Anhand der Checkliste können Sie bereits erkennen, welche Vielzahl an Objektdaten zur Bewertung einer Immobilie hinzugezogen wird. Je nach Art der Immobilie können dann verschiedene Verfahren zur Wertermittlung zum Einsatz kommen:

Vergleichswertverfahren

Sachwertverfahren

Ertragswertverfahren

EinsatzInsbesondere bei EigentumswohnungenBei Ein- und Zweifamilienhäusern (teilweise auch Eigentumswohnungen)Mietimmobilien (insbesondere. Mehrfamilienhäuser)
VerfahrenAbleitung von tatsächlich realisierten Kaufpreisen ähnlicher Immobilien. Im Optimalfall gelingt der direkte Vergleich mit einem benachbarten Objekt mit vergleichbaren Objektkriterien.Der Wert bemisst sich nach den Herstellungs- bzw. Wieder­beschaffungs­kosten (Sachwert) unter Berücksichtigung aller angegebenen Objekt-Daten.Die Wertermittlung setzt sich zusammen aus den Kosten für Grund und Boden und den dauerhaft erzielbaren Erträgen (z.B. Mieterträge) der Immobilie.

Wann eine Immobilienbewertung vom Gutachter sinnvoll ist

Die Immobilienbewertung vom Fachmann ist sehr präzise und basiert auf allgemein anerkannte Verfahren der Wertermittlung. Sie können daher auf eine sehr hohe Genauigkeit bei der Wertermittlung vertrauen. Dennoch kann die Wertermittlung selbstverständlich nicht ganz mit den Ergebnissen eines erfahrenen Gutachters vor Ort mithalten.

Sehen Sie unseren Service als eine Chance an, sich schnell und kostenfrei einen ersten Eindruck vom Wert Ihrer Immobilie zu verschaffen, um bei bevorstehenden Verhandlungen nicht im Dunkeln zu tappen.

Ein zusätzliches Gutachten vor Ort wird Ihnen letztendlich die nötige Ergebnissicherheit liefern. Und nicht nur Ihnen, auch Ihren potenziellen Käufern. Denn ein qualifizierter Gutachter handelt stets als neutraler und unabhängiger Experte.

Zum Mehrwert eines Gutachters zählt außerdem:

Die Beurteilung des baulichen und technischen Zustands

Eine noch genauere Einschätzung von Lage und Umweltfaktoren

Die Berücksichtigung des Erschließungsgrads

Eine Berechnung des genauen Energiekennwerts

Die Miteinbeziehung der Grundstückslasten

Wir sind da wenn Sie uns brauchen.

Glossar zur Immobilienbewertung

Welche Informationen liefert eine Immobilienbewertung?

Neben dem durchschnittlich gerundeten Marktwert Ihrer Immobilie, enthalten die Ergebnisse außerdem, …

…den durchschnittlichen Wert pro m² Wohnfläche

…ermittelte Schwankung des Wertes

…Wertspanne pro m²

…durchschnittliche Mietpreise für Ihr Objekt

…Wertermittlung individueller Ergänzungen

…Immobilienindex

…Regionale Kaufpreisinformation

…Wohnumfeld-Informationen

…Erläuterungen

Wann ist eine Immobilienbewertung sinnvoll?

Als Verkäufer und Käufer einer Immobilie ist es wertvoll, eine kostenlose Wertermittlung in Anspruch zu nehmen. Beide Seiten schaffen damit eine Grundlage für weitere Preisverhandlungen.

Weitere Fälle, wann die Bewertung einer Immobilie sinnvoll ist:

  • Bei Erbschaft zur Ermittlung der Besteuerung
  • Bei Scheidungen zur Ermittlung des Zugewinns
  • Bei Um- oder Ausbau zur Ermittlung der Wertsteigerung
  • Zur Überprüfung der Wohngebäudeversicherung

Wie lange dauert die Immobilienbewertung?

Unser Formular leitet Sie in wenigen Minuten intuitiv und einfach durch die Dateneingabe. Bereits wenige Momente später erhalten Sie unsere ausführlichen Ergebnisse per Mail.

Um sich optimal vorzubereiten, nutzen Sie auch unsere kurze Checkliste, um alle notwendigen Daten direkt griffbereit zu haben.

Was sind die Vorteile gegenüber einem Gutachter?

Kostenlos (ein Gutachter nimmt i.d.R 1-1,5 % des Immobilienwerts)

Schnell ermittelt (in wenigen Tagen)

Unverbindlich (für einen ersten Einblick)

Je nachdem mit welcher Absicht Sie eine Immobilie bewerten lassen möchten, ist es jedoch sehr sinnvoll, zusätzlich einen professionellen Gutachter einzuschalten. Sie erhalten dadurch den offiziellen Verkehrswert.

Auf welcher Grundlage wird der Immobilienwert berechnet?

Wir verfügen über eine große Datenbank an Vergleichsobjekten in ganz Deutschland. Diese umfängliche Datenbank ermöglicht uns eine sehr präzisere Wertermittlung jedweder Immobilie. Wir gleichen dabei die angegebenen Objektdaten mit passenden Immobilien (vergleichbare Daten) in der Region ab. Folgende Kriterien spielen dabei u.a. eine Rolle:

  • Objektdetails
  • Ausstattung / Sonderausstattung
  • Bauzustand (Berücksichtigung aller Ausbauten und Modernisierungsmaßnahmen)
  • Individuelle Objektmerkmale
  • Lage und Umwelt der Immobilie

Newsletter

Immer informiert und auf dem neuesten Stand.